Archiv für den Monat: Juni 2011

Angespielt: Duke Nukem forever

Lange mussten Fans der „Duke Nukem“ Serie warten, doch nun ist der Nachfolger von Duke Nukem 3D endlich erschienen. Ich habe ihn angespielt und möchte hier mal kurz meine Meinung zu diesem Spiel äußern.

Handlung
Viele Jahre nach den Geschehnissen in Duke Nukem 3D greifen die Aliens erneut die Erde an, und als wäre das nicht genug, fangen sie auch noch an die Frauen zu stehlen. Das kann der Duke natürlich nicht gutheißen und muss diesen Alien-Hurensöhnen mal ordentlich in den Arsch treten.

Grafik
Die Grafikengine ist zwar nicht die neuste und beste, dennoch ist die Grafik von Duke Nukem forever durchaus ansehnlich, ähnlich wie in Portal 2. Die Aussage „Das hat veraltete Grafik und ist deshalb nur was für richtige Fans“ ist damit falsch.

Spielspaß
Das Spiel macht schon von Anfang an viel Spaß und fasziniert unter anderem immer wieder damit, das man fast alle Objekte in der Spielwelt auf verschiedene Art und Weise benutzen kann. Auch Neueinsteiger finden sich schnell zurecht.

Fazit
Duke Nukem forever ist durchaus eine Kaufempfehlung wert, sowohl für Duke-Fans als auch für Neueinsteiger.

Mein Laptop ist kaputt

Mein Laptop

Acer Aspire 7552G

Mein Laptop hat vor einigen Tagen als ich in München ankam leider plötzlich seinen Geist aufgegeben. Beim Anschalten fahren zwar der Lüfter und die Festplatten hoch, aber das wars dann auch schon, kein piepen vom Bios, garnichts. Heute habe ich die Daten gerettet, morgen schicke ich ihn ein. Ich bin gespannt was der Defekt ist, ich halte euch natürlich auf dem Laufenden.

Vllt. hat ja jemand von euch auch ein Acer Laptop und Erfahrungen damit gesammelt? Ich persönlich bin mit meinem Laptop nicht wirklich zufrieden, da es leicht überhitzt und ich dann in Spielen extreme FPS Einbrüche bekomme, was Spiele wie Starcraft 2 fast unspielbar macht. allerdings hilft es, sich einen Laptop-Lüfter zu kaufen, der von unten Luft an das Gerät bläst.

 

 

Kopierschutz von Filmen (legal) entfernen

So ein DRM-Kopierschutz ist schon etwas nerfiges. Manchmal wird das abspielen auf mobilen Endgeräten nicht erlaubt, dann wieder darf man den Film nicht auf DVD brennen oder nur in einem bestimmten Zeitraum ansehen (z.B. Maxdome). All das stört, wenn man sich einen gekauften Film nicht nur auf dem PC, sondern vllt. gemütlich vor dem Fernseher oder unterwechs z.B. auf einem Ipod ansehen will. Ja, hier muss die Content-Industrie noch viel lernen (siehe auch: Dieser Artikel auf der Website der Piratenpartei).

Es gibt aber einen (zumindest theoretisch) legalen Weg, diese Beschränkungen zu umgehen:

Ein bekanntes Programm, das uns den Kopierschutz durch simples abfilmen und somit legal entfernen kann, ist Audials Tunebite.
Dieses Programm knackt den Kopierschutz nicht (das wäre illegal), sondern filmt einfach nur vom Bildschirm ab, womit der Kopierschutz natürlich verloren geht. Man kann bereits vor dem Abfilmen auswählen, in welchem Format das Video am Schluss ausgegeben werden soll, z.B. direkt für einen Ipod Touch, eine Xbox, … , was eine zusätzliche Umwandlung erspart.
Mit dieser Methode kann man sämtliche DRM – Beschränkungen umgehen, z.B. auch den Wiederabezeitraum bei geliehenen Filmen, jedoch sollte man in diesem der fairheit halber den Film dennoch nach dem Ansehen löschen.

Ich habe diese Methode gestern angewandt, als ich einen Maxdome-Leihfilm (Gutschein lag bei der aktuellen Computerbild bei) auf meinem Ipod ansehen wollte.

Hallo erstmal…

Mein Name ist Maxi, ich bin 15 Jahre alt, gehe zur Schule und wohne in der Nähe von Garmisch.

In diesem Blog werde ich über alles was mir gerade so in den Sinn kommt und das ich gerne mit der Welt teilen möchte schreiben.
Da ich ein ziemlicher Computerfreak bin, wird das meiste sich wohl auch um dieses Thema drehen, es können sich aber durchaus auch mal andere Artikel einschleichen.

Ich bastle gerne an Computern herum, sowohl mit Hardware als auch mit Software.
Außerdem spiele ich gerne Starcraft 2 und bin dort auch Clanleiter im Kiwi-Clan.

Ich besitze auch einen privaten Youtube-Kanal.