Schlagwort-Archive: Iphone

Siri ausprobiert

Da ich heute aus verschiedenen Gründen sowieso schon in München war, habe ich die Gelegenheit genutzt und dem Apple Store in der Rosenstraße gleich mal einen kleinen Besuch abgestattet, primär natürlich, um Siri zu testen. Es war wegen dem Weihnachte-Shopping relativ viel los, doch nach kurzer Zeit gelang es mir, einen Platz an einem iPhone zu ergattern, sodass ich Siri testen konnte. Natürlich habe ich schon eine Menge Videos gesehen, aber wenn man es selbst testet, ist es gleich etwas anderes. Ich habe sowohl Deutsch als auch Englisch ausprobiert, und trotz der starken Geräuschkulisse hat Siri mich immer gut verstanden, ohne dass ich besonders laut reden musste. Die klassischen Fragen („Wie wird das Wetter heute/morgen“) kamen natürlich auch so dran wie etwas komplexere Fragen („Erinnere mich am 24 Dezember um 12 Uhr daran, dass Weihnachten ist“), die auch immer gut verstanden wurden, allerdings hat Siri da im Deutschen noch leichte Probleme mit der Grammatik, im Englischen funktioniert das allgemein schon besser. Man muss allerdings natürlich bedenken, dass Siri noch Beta ist und Apple da sicherlich dran Arbeitet. Und dann kamen natürlich Scherzfragen dran, wie „Was ist der Sinn des Lebens“ oder „Open the pod bay doors!“, und ich muss sagen, obwohl ich die Antworten natürlich bereits kannte, war ich amüsiert.

Weiterlesen

Siri auf dem iPhone 4 und iPod Touch 4

Bereits vor einiger Zeit, kurz nach dem Launch des iPhone 4S ist es dem Entwickler Steven Troughton-Smith gelungen, Siri auf das iPhone 4 zu porten, allerdings funktionierte dort der wichtigste Teil noch nicht: Die Kommunikation mit dem Apple Server. Jetzt ist es laut 9to5Mac jedoch Chpwn gelungen, auch dieses Feature nachzurüsten, und das nicht nur auf dem iPhone 4, sondern auch dem iPod Touch 4G. Der Entwickler hat bisher keine Pläne, den Port zu veröffentlichen, aber da nun klar ist, dass dieser möglich ist, werden sicher in näherer Zukunft auch andere Leute es schaffen und eventuell veröffentlichen, man darf also gespannt bleiben.

Weiterlesen

Steve Jobs

Steve Jobs ist tot

Steve JobsSteve Jobs – (mit)gründer von Apple, Erfinder des iPhones und des iPads und (bis vor kurzem) CEO von Apple – ist gestern Nacht von uns gegangen.

Er war bereits am 25. Aug. 2011 als Apple CEO zurückgetreten, da er diese Position wegen seiner Krankheit nicht mehr ausfüllen konnte, blieb aber im Apple Verwaltungsrat.

Da er aber auf der Keynote am 4. zum iPhone 4S nicht auftauchte, ja nichtmal erwähnt wurde, machten sich einige Fans bereits sorgen – und jetzt ist es leider gewiss.

Weiterlesen

Meine Lieblingsapps – 02

Es gibt unglaublich viele Apps, aber nur unglaublich wenige sind tatsächlich sehr gut. Hier werde ich ab und zu über Apps berichten, die ich nicht mehr missen möchte.

iFiles

IMG_0181

Es gibt Unmengen an Apps, die heruntergeladene oder auf Internetspeicher abgelegte Dateien verwalten und öffnen sollen, populärer Vertreter ist z.B. Files Pro. Viele dieser Apps unterstützen allerdings nicht alle Onlinespeicher. iFiles dagegen kommt mit allen Arten von Online-Speichern klar: Flickr, Google Docs, Facebook, Picasa, Box.net, Dropbox, MobileMe, Rackspace Cloud Files, Amazon S3, Cloud App sowie Sugar Sync. Außerdem kann man auch per WebDav oder (S)FTP auf Online-Speicher connecten.

iFiles kostet 2,99€, das ist zwar mehr als die meisten anderen Apps dieser Kategorie, aber durch den hohen Funktionsumfang ersetzt es mindestens zwei davon.

IMG_0182Ich benutze iFiles um auf meine Onlinespeicher auch Mobil zugreifen zu können, und finde dabei vor allem die FTP und WebDav Funktion praktisch, die mir ermöglicht auch auf meinen Webspace oder meine Strato HiDrive zuzugreifen. Dadurch hilft die App mir stark bei der Organisation des Clans, und auch wenn ich kurzfristig etwas auf meiner Webseite ändern muss.

iFiles bekommt von mir 4,5 Sterne, hauptsächlich wegen den vielseitigen Verbindungsmöglichkeiten auf Webspeicher. Das Look&Feel ist in Ordnung, nur der Preis ist etwas hoch. Alles in allem ist iFiles aber definitiv eine Empfehlung wert!

Android App!

Hey Leute!

Von meinem Blog gibt es jetzt eine Android App, die ihr hier herunterladen könnt, lasst mich bitte wissen, was ihr davon haltet.

Tipp für iOS Benutzer:
Mein Blog bietet auch eine Mobil-Ansicht im iOS style, die automatisch aufgerufen wird, wenn ihr mit eurem Gerät meine Website aufruft.

Außerdem könnt ihr mithilfe eines mobilen RSS Readers den RSS Feed meiner Website abonnieren: http://silentdragon.de/?feed=rss2

Meine Lieblingsapps – 01

Es gibt unglaublich viele Apps, aber nur unglaublich wenige sind tatsächlich sehr gut. Hier werde ich ab und zu über Apps berichten, die ich nicht mehr missen möchte. Das gleiche werde ich in Kürze auch mit Spielen tun.

Wunderlist

Wunderlist

Es gibt unglaublich viele Checklisten-Apps mit den verschiedensten Features. Sehr populärer Vertreter ist hierz.B. Things, das allerdings 7€ kostet. Außerdem fehlt bei Things bisher der Cloud-Sync und damit die Nutzungsmöglichkeit auf mehreren Geräten. Das alles ist bei Wundelist von „6 Wunderkinder“ nicht der Fall. Wunderlist ist kostenlos und bietet Cloud-Sync mit einem kostenlosen Wunderlist-Konto. Außerdem kann man seine so in der Wolke abgelegten Checklisten auch auf Android Handys und auf Ipads mit der auch dort kostenlosen App und auf PCs und MACs mit den Kostenlosen Programmen oder per Webinterface verwalten. Alle Varianten von Wunderlist bieten die selbe, übersichtliche Optik.

Man kann mit Wunderlist alle Arten von Checklisten erstellen – ob Einkaufslisten, Erinnerungslisten, Packlisten, Spielerlisten, alles ist möglich. Leider bietet es noch keine Ordner-Funktion, die für eine bessere Übersicht bei vielen Listen manchmal von Vorteil wäre.

Ich nutze Wunderlist größtenteils, um damit bei Cla-Events Spieler oder Spiele zu checken, was den Überblick enorm erleichtert. Dadurch das es ein PC-Programm gibt, kann ich einfacher als auf dem Ipod/Iphone größere Checklisten eintippen.

Wunderlist bekommt von mir 5 Sterne hauptsächlich wegen der Cloud-Sync Funktion, dem schönen Look&Feel und weil es kostenlos ist. Alles in Allem auf jeden Fall eine Empfehlung wert!